Anzeige: Blutzucker messen: So geht’s leichter!

Der Job ist stressig, die Kinder streiten, und der Hund muss auch noch raus – es gibt diese Tage, an denen alles drunter und drüber geht. Und an denen Menschen mit Diabetes zusätzliche Schwierigkeiten bei der Blutzuckermessung überhaupt nicht brauchen können.

Da werden bei Eile schnell mal die Teststreifen aus der Dose verschüttet, beim Auftragen des Bluts auf den Teststreifen verfehlt man den richtigen Winkel, und wenn man abends draußen unterwegs ist, wird das Messen im Dunklen auch noch erschwert. Viele kleine Dinge, bei denen das passende Blutzuckermessgerät einen großen Unterschied machen kann.

Das neue Accu-Chek® Guide Blutzuckermessgerät von Roche Diabetes Care sorgt nun für leichteres Blutzuckermessen – ganz egal, was der Alltag mit sich bringt!

Quelle: Roche Diabetes CareDie Teststreifen sind dank der innovativen Teststreifenbox von Accu-Chek Guide jetzt leichter zu handhaben und bleiben selbst dann an Ort und Stelle, wenn die Box umfällt.

Zudem sorgt die besonders breite Blutauftragsfläche der neuen Teststreifen dafür, dass fast jeder Tropfen sitzt. Das Blut kann in jedem Winkel aufgetragen werden, und das bei der gewohnt geringen Blutmenge.

Licht ins Dunkel bringt der beleuchtete Teststreifeneinschub – nicht nur draußen praktisch, sondern auch, wenn man nachts im Bett liegt oder im dunklen Kino den Blutzucker messen möchte.

Nach der Messung ermöglicht der Auswurfknopf eine hygienische Entsorgung direkt in den Mülleimer ganz ohne Berühren des blutigen Teststreifens.

In fünf Schritten leichter zum Blutzuckerwert

Nicht nur das passende Messgerät, auch die Technik ist entscheidend! Mit diesen Tipps werden Sie in fünf einfachen Schritten zu einem wahren Messprofi:

  1. Hände waschen
    Vor der Blutzuckermessung sollten Sie Ihre Hände gründlich mit warmem Wasser waschen. Das regt nicht nur die Durchblutung an, sondern sorgt auch dafür, dass der Messwert nicht durch eventuelle Rückstände an den Fingern beeinflusst wird.
  2. Teststreifen entnehmen und einstecken
    Entnehmen Sie einen Teststreifen aus der Dose und stecken Sie ihn in das Blutzuckermessgerät. Mit der Teststreifenbox von Accu-Chek Guide ist das jetzt viel leichter! Aufgereiht wie Dominosteine lassen sich die Teststreifen ganz einfach aus der Box entnehmen. Die neuen Teststreifen dürfen sogar oben angefasst werden – umständliches Fischen in der Dose ist nicht mehr nötig.
  3. Blut entnehmen
    Quelle: Roche Diabetes CareWichtig bei der Blutentnahme ist vor allem eine passende Stechhilfe, die kontrolliert in die Haut eindringt und so unnötige Hautverletzungen vermeidet – wie die Accu-Chek FastClix Stechhilfe, die Accu-Chek Guide in der Packung beiliegt.
    Stechen Sie seitlich in die Fingerbeere. Achten Sie aus hygienischen Gründen auch darauf, nach jeder Messung die Lanzette zu wechseln, um Verletzungen und Entzündungen durch allmählich abstumpfende Lanzetten vorzubeugen.
  4. Blut auftragen
    Tragen Sie das Blut auf den Teststreifen auf. Dabei gehören lästige Zielübungen mit den Teststreifen von Accu-Chek Guide der Vergangenheit an! Die besonders breite Blutauftragsfläche saugt wie ein Schwamm – Sie können das Blut sogar schräg auftragen.
  5. Messwert ablesen
    Jetzt nur noch den Messwert ablesen und fertig: So geht Blutzuckermessen leichter!

Sie möchten das neue Accu-Chek Guide Blutzuckermessgerät gerne testen? Unter www.leichter-messen.de finden Sie zusätzliche Informationen sowie Videos und können unentgeltlich Ihr persönliches Testgerät bestellen.


Quelle:

Roche Diabetes Care